scars-remain-forever

Verlieben

Kann man sich in den anderen ein zweites Mal verlieben?

Kennt man den anderen beim zweiten Mal nicht viel zu gut?

Setzt Verlieben nicht voraus, dass man den anderen noch nicht kennt, dass er noch weiße Flecken hat, auf die man eigene Wünsche projizieren kann?

Oder ist die Kraft der Projektion bei gehörigem Bedürfnis so stark, dass sie ihre Wunschbilder nicht nur auf die weißen Flecken des anderen wirft, sondern auch über seine fertige bunte Landkarte?

Oder gibt es Liebe ohne Projektion?

3 Kommentare 3.3.07 00:47, kommentieren

Manche Menschen

Ich hoffe mal die richtigen Menschen wissen, dass sie sich angesprochen fühlen sollen.... HEGGGGDL


Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind.
Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut, sie nur zu sehen.
Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt.
Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend ihre Nähe ist.
Manche Menschen wissen nicht, wie viel ärmer wir ohne sie wären.
Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind.



Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen.

3 Kommentare 17.2.07 09:55, kommentieren

Unendlich Weit

Unendlich weit wie das Meer
Mein Herz ist tausend Tränen schwer
Unendlich weit
Komm und bleib für immer hier bei mir
Unendlich weit wie das Licht
Das meine Seele durchbricht
Dein Herz ist so unendlich weit


Tief in mir da macht der Schmerz sich breit
So stark - so unendlich weit
Kannst du mir sagen was mich quält
Gib mir die Kraft wie du zu sein
Ein Diamant so stark und doch so rein
Dein Herz ist das was für mich zählt


Deine Welt ist das wofür ich leb
Dein Herz ist das wonach ich streb
Oh bitte lass mich nicht hier stehen
Hass und Angst - Die Zeichen unsrer Zeit
Doch du hast mich davon befreit
Mit dir könnt ich alles überstehn


Wenn Hoffnung zerbricht
Wenn die Zeiten sich drehn
Wirst du deinen Weg mit mir gehen?


Unendlich weit wie das Meer
Mein Herz ist tausend Tränen schwer
Unendlich weit
Komm und bleib für immer hier bei mir
Unendlich weit wie das Licht
Das meine Seele durchbricht
Dein Herz ist so unendlich weit

1 Kommentar 9.1.07 21:28, kommentieren

SCARS

Nur um das vorher klarzustellen:
Ich stelle den folgenden Eintrag hier rein damit ihr vielleicht eine leise Ahnung von meinen früheren Gefühlen habt....ich denke, das Mädchen um das es hier geht, wird es schon wissen, das werde ich hier nicht explizit erwähnen...desweiteren hoffe ich, dass sich eine sehr sehr gute Freundin angesprochen fühlt, denn sie hat mir zu dieser Zeit verdammt nochmal total geholfen...
Ich habe dir versprochen, das von dem hier die Rede ist nie nie wieder zu tun und dieses Versprechen werde ich einhalten, das kannst du mir glauben...

ich habe dich ganz ganz doll lieb
und ich möchte mich jetzt an der Stelle nochmal ganz arg dafür bedanken, dass du mir zur Seite gestanden bist






Nun ist es wieder soweit:
Ich verkrieche mich in mein Zimmer
wo ich wie immer allein bin.
Die Stille ist drückend laut.
Rote Tränen tropfen auf das Taschentuch.
Ich habe es wieder getan
und wie immer hat es niemand gesehen.
Keiner bemerkt, wie ich jeden Tag
innerlich mit mir kämpfe,
Sekunde für Sekunde,
Minute für Minute,
Stunde für Stunde,
und mit dem Gedanken
mich selbst umzubringen
. . .es ist zu spät. . .



Auf meinem Arm sind Narben,
geschrieben wie ein Buch.
Diese Narben erinnern mich an meine Vergangenheit!
An die Tage,
an denen ich mich am liebsten Umgebringen wollte!
Als ich dann aber an meine Freunde dachte,
hab ich gemerkt das ich dies denen nicht antun kann,
deswegen habe ich mir Narben zugefügt.
Diese Narben muss ich immer sehn,
sie werden mich mein Lebenlang an solche Tage erinnern!
Genau diese Narben an mir werde ich immer lieben und behüten!!!



Ich fühle keinen Schmerz mehr, mir wurde schon zu oft wehgetan, mir ist alles egal, ich hasse mich und meinen Körper, es ist mir egal was andre jetzt über mich denken, vielleicht bin ich verrückt, ja!
Verdammte Scheiße, ich kann ja auch nicht anders...
Wenn ich allein bin gehen mir so viele Dinge durch den Kopf, was ich doch für ein Idiot bin, SHIT!
Und ich tus wieder....
Ich kann nicht anders, ich fühle nichts mehr, ja ich tus für dich, wegen dir!! Das glaubst du mir nicht? Ich weiß nicht wie ichs dir beweisen soll... Ich kann es dir nicht beweisen, doch denk daran, ich bin anfällig dafür, mein Ego ist am Boden, es dauert lange bis es wieder aufgepusht ist.
Ich kann dir derzeit nur sagen, dass ich es nicht wieder tu, doch ich denk oft daran, ob ich das Versprechen auch halten könnte, wenn du nicht so wichtig für mich wärst...
Wahrscheinlich nicht, ich weiß selbst nicht genau warum ich es mache... Es ist einfach der Augenblick, in dem alles zusammentrifft, es kann immer passieren!
Wenn ich die Narben seh... ich muss immer daran denken.
VERDAMMT WAS HAB ICH DAMALS GETAN???
Ich weiß es selber nicht, ich weiß nicht was mich dazu bewegt hat, mir sowas anzutun, doch es ist einfach passiert, und es kann immer wieder sein...
Ich komme nicht klar mit mir... und ich weiß nicht warum...
WARUM NUR???
Es gibt immer einen besseren Ausweg, als sich selbst zu verletzen, man muss ihn nur sehn, und das ist nicht immer leicht!

2 Kommentare 9.1.07 21:14, kommentieren

. . .So Weit Weg. . .

Du bist so fern und doch so nah ...
Die Tage gehen vorüber, an denen ich dich nicht sehe,
doch was passiert in dieser Zeit?
Gedankenspiele mit mir selbst. Warum?
Alles ist so schwer. Ich weiß nicht was ich tun soll.
Du bist so weit weg und doch in meinem Herzen ganz nah.
Was denke ich? Verzweiflung, Liebe und Sehnsucht?
Große Sehnsucht? Noch nicht da gewesen. Du fehlst mir!


Warten, bis ich dich wiedersehe. Ich freue mich.
Ich freue mich, dass ich ein wenig bei dir sein kann.
Dann wieder Sehnsucht, ich kann dich nicht vergessen.
Und das werde ich auch nie!

9.1.07 21:06, kommentieren